Menu

Oft vergessen wir im Alltagstrott, wie gut es uns eigentlich geht. Und erst recht vergessen wir, daß es viele gibt, denen es weniger gut geht. 

Karma Yoga zu praktizieren bedeutet auch, sich daran bewusst regelmäßig zu erinnern. Gott sei Dank gitb es viele Orte, Gelegenheiten und Chancen, dies zu tun.

Eine gute Karma Yoga Praxis ist Dankbarkeit.

Dankbar sein für das, was man hat, tut und was einem geschenkt wurde. 

Ich bin zum Beispiel unendlich dankbar für meine gesunde Tochter- sicher das größte Geschenk meines Lebens. Ich nehme es keinesfalls als selbtverständlich hin. 


Es ist großes Glück, ein gesundes Kind zu haben.  

Gerade, wenn es uns so gut geht, sollten wir dankbar unser Herz und helfende Hand öffnen für die, die ein schwereres Schicksal zu tragen haben. 

Deswegen unterstütze ich als Botschafterin die Björn Schulz Stfitung, die schwerkranken Kindern und deren Familien zur Seite steht.

 

Ich habe aktuell eine kleine Spendenaktion ins Leben gerufen, die zu 100% der Björn Schulz Stiftung zugute kommt.

Bitte macht mit! 

 

HIER geht es zur Spendenaktion. 

BItte informiert Euch HIER über die großartige Arbeit der Björn Schulz Stiftung. 

Denkt daran: es kann uns jederzeit selber passieren, daß wir in einer schweren Situation landen.

Und schon kleinste Beiträge helfen den Betroffenen. Ich gebe immer gern das Beispiel eines Coffee to go für 5 Euro, auf den man mal einen Tag verzichtet....

Bitte macht mit!

Laßt dies Euer Karma Yoga des heutigen Tages sein.

 
Ich bedanke mich jetzt schon für eure Unterstützung!


LOVE & LIGHT, Eure Kerstin Karuna